Kinder trinken Milch

Milch ist für eine gesunde Ernährung bei Kindern wichtig.

Milch liefert nicht nur für Kinder wichtige Nährstoffe

Erziehung Jedes Säugetier bekommt die erste Nahrung von seiner Mutter in Form von Milch. Menschen wechseln später von der Muttermilch zur Kuhmilch. Diese ist aber nicht nur in den ersten Lebensjahren sehr wichtig.

Erik Hefti

Erik Hefti

«Ich mag das nicht mehr aufessen», jammert der 5-Jährige Luca und lässt den letzten Bissen vom Brötchen belegt mit Alpkäse auf dem Teller liegen. Und die Milch will er auch nicht austrinken.

Karl, der Vater, will seinen Sohn mit einer Frage ermutigen: «Hör mal, du willst doch gross und stark werden, oder?». Luca entgegnet stolz: «Ja, das möchte ich.»

Na, dann solle Luca aufessen und fertig trinken. «Denn im Käse und in der Milch gibt es etwas, das deine Knochen stärkt und dich gross und stark werden lässt.»

Im Nu ist das Stückchen Brot samt Alpkäse im Mund verschwunden und wird kräftig zerkaut. Mit der restlichen Milch wird nachgespült.

 

Vollmilch enthält eine grosse Palette von gesunden Nährstoffen

Smart Fact

Warum ist Milch weiss?

Milch besteht zum grössten Teil aus Wasser, darin sind verschiedene Nährstoffe, wie Eiweisse und Vitamine aufgelöst. Zusätzlich gibt es in der Milch kleinen Fett-Tröpfchen, die man nur unter dem Mikroskop erkennen kann. Sonnenlicht ist weisses Licht. Dessen Lichtwellen prallen an den Fett-Tröpfchen ab und lassen so die Milch weiss erscheinen.

Haben Sie genug Kalzium?

Mit Hilfe dieses Kalziumtests können Sie herausfinden, ob Ihr Bedarf an Kalzium gedeckt ist.


Karl erklärt dem kleinen Luca, dass es in der Vollmilch viele gesunde Dinge gibt, die sein Wachstum fördern. Da hat der Vater Recht, denn obwohl Vollmilch zu 82 Prozent aus Wasser besteht, besitzt sie unter anderem leicht verdauliches Eiweiss, verdauungsfördernden Milchzucker und die Vitamine A, D, E, B2 und B12. Alle Nährstoffe sind dabei sehr wertvoll. Kalzium ist für Kinder jedoch essentiell, denn der wertvolle Mineralstoff hilft dem Körper beim Aufbau von Knochen und Zähnen.

Wenn Kinder in die Pubertät kommen, brauchen sie extra viel Kalzium, weil das Knochengerüst besonders schnell wächst. Um das Kalzium besser aufzunehmen, kann Vitamin D helfen. Vitamin D kann sonst auch durch das Ultraviolett der Sonne aufgebaut werden. Darum ist mindestens eine halbe Stunde an der frischen Luft wichtig. Die Knochen benötigen aber auch eine ausreichende Eiweissversorgung, weil Knochen zu einem Drittel aus Eiweiss bestehen.

 

Verschiedene Milchprodukte

 

In der Milch findet man alle drei Nährstoffe: Kalzium, Vitamin D und Eiweiss. Darum wird von Ernährungsexperten vorgeschlagen, drei Portionen Milch am Tag zu geniessen.

Am Morgen kann man sich eine Tasse heisse Schokolade gönnen. Gegen den kleinen Hunger zwischendurch hilft ein bisschen Käse. Am Abend lässt man es sich mit dem Lieblingsjoghurt gut gehen. Wenn man sich an die täglichen drei Portionen Milch hält, reduziert man das Risiko, im hohen Alter unter Knochenbrüchen oder Osteoporose zu leiden.

 

Wir trinken seit Jahrtausenden Milch

Der Mensch ist das einzige Lebewesen, das Milch von anderen Arten trinkt. Als sich unsere Vorfahren vor etwa 12’000 Jahren entschieden haben, bei der Nahrungsbeschaffung nicht mehr auf das Jagen und Sammeln zu setzen, sondern mit der Landwirtschaft zu beginnen, begann auch die Milchwirtschaft. Es dauerte aber rund 4000 Jahre, bis sich die Verdauungstrakte in unseren Breitengraden an Laktose, einen in der Milch enthaltenen Zucker, gewöhnt haben.

 

Laktosefreie Produkte

 

Menschen aus dem asiatischen Raum vertragen Milch bis heute nicht gut. Genauer gesagt können sie Laktose schlecht verdauen, was zu Blähungen und Übelkeit führt. In der Zwischenzeit gibt es aber laktosefreie Milch. Ernährungswissenschaftler haben auch weitere Milchsorten entwickelt, die unter anderem bei erhöhtem Kalziumbedarf, während der Schwangerschaft oder der Stillzeit hilfreich sein können.